Immobilienbewertung

Mecklenburg-Vorpommern gehört mit seiner Vielfältigkeit zu den beliebtesten Wohn- und Urlaubsregionen in Deutschland. Auf Grund einer besonders attraktiven und sehr gefragten Lage werden auch für sanierungsbedürftige Immobilien oft unvorstellbare Höchstpreise aufgerufen. Oftmals basiert ein durch Eigentümer angegebener Verkaufspreis auf Emotionen und persönliche Erinnerungen, stellt jedoch häufig einen unrealistischen Wert dar, welcher Interessenten abschreckt.  Da Interessenten keinerlei persönliche Verbindung mit dem angebotenen Objekt haben, wird er sich schnell nach einem anderen geeigneten Objekt umsehen. Daher ist eine sachgerechte und realistische Bewertung der Grundstein für eine professionelle und erfolgreiche Vermarktung. 

Die Wertermittlung, in welche auch Gebäudemängel berücksichtigt werden müssen, bedeutet nicht nur Transparenz zwischen Verkäufer und Käufer. Sie schütz auch beide Seiten vor ungeahnten Problemen nach dem Verkauf. Eine erste Einschätzung orientiert sich an der Lage, Größe und grundsätzlicher Ausstattung einer Immobilie. Jedoch müssen zwingend auch die Bauart, energetische Sanierungsmaßnahmen, möglicher Denkmalschutz, der allgemeine bautechnische Zustand oder auch für den Laien nicht erkennbare Mängel in der Preisfindung berücksichtigt werden. Mit unserer langjährige Erfahrung und fachkundiger Ausbildung wissen wir Ihre Immobilie realistisch zu bewerten und mit der geeigneten Vermarktungsstrategie erfolgreich zu verkaufen. 


Geben Sie uns einfach ein paar Eckdaten Ihrer Immobilie und Sie erhalten von uns eine erste  Einschätzung über deren Wert.  Dieser basiert auf statistische Daten wie Bodenrichtwerte, Baupreisindizes und aktuelle Marktpreise.  Dieses ersetzt natürlich keine fachgerechte Bewertung vor Ort, dient jedoch als erste Grundlage. 

Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung und beraten Sie bei einer Verkaufsabsicht mit uns sehr gerne auch bei Ihnen vor Ort ganz unverbindlich und kostenlos. 



Der richtige Angebotspreis - Eine Grundlage für den erfolgreichen Verkauf

In einem stark wettbewerbsorientierte Markt wie dem der Immobilien braucht es mehr als ein einfaches "Zu Verkaufen"-Schild, um Ihr Objekt erfolgreich zu vermarkten. Wir stellen sicher, dass der richtige Käufer auf Ihr Objekt aufmerksam wird. Das kann auch bedeuten, regional übergreifend tätig zu werden. Wir stellen außerdem sicher, dass Sie zum einen Ihr Objekt nicht unter Marktwert veräußern müssen, zum anderen aber auch, den richtigen Käufer für Ihr Eigentum finden. 

Für einen erfolgreichen und schnellen Verkauf ist die richtige Ermittlung eines optimalen Verkaufspreises entscheidend. Wir berechnen für Sie einen realistischen Verkehrswert. Somit wird sichergestellt, dass Sie zum einen Ihr Objekt nicht unter Wert veräußern müssen, zum anderen aber auch, den richtigen Käufer für Ihr Eigentum finden. 

Der Verkauf und Kauf von Immobilien ist Vertrauenssache und meist für alle Seiten ein sehr berührender Schritt. Die meisten Eigentümer sind häufig sehr emotional an Ihre Immobilie gebunden und schätzen den Preis somit oftmals zu hoch ein. Zu niedrig wird dieser oftmals angesetzt, wenn die Eigentümer beim Verkauf ihrer Immobilie unter Zeitdruck stehen, da sie diese manchmal sehr schnell verkaufen wollen oder müssen. Vertrauen Sie diese Aufgabe unserem professionellen Team an.  Vermeiden Sie somit, dass sich ein Verkauf unnötig in die Länge zieht, sich mögliche Interessenten durch eine vielleicht überteuerte Immobilie abschrecken lassen oder Sie Ihre Immobilie unter Wert verkaufen. 


Bewertungsverfahren

In der Praxis werden für eine fachgerechte Bewertung 3 gängige Wertermittlungsverfahren eingesetzt, aus welchen sich letztendlich der Verkehrswert einer Immobilie zusammensetzt. Hierbei handelt es sich um das Sachwertverfahren, Vergleichswertverfahren und dem Ertragswertverfahren. Ein entscheidender und zu berücksichtigender Faktor bei einer Bewertung sollte nicht der Vorschlag zum einem Verkaufspreis aus dem Bekannten- oder Freundeskreis sein, sondern die Bewertung durch einen Fachmann unter Berücksichtigung der Lage, Verkehrsanbindungen und Infrastruktur, Bodenrichtwert, Grundstücksfläche und Wohnfläche, der energetische Zustand und Sanierungsmaßnahmen an einem Gebäude, das Baujahr und der allgemeine bauliche Zustand und die Ausstattung des Objektes. 


Sachwertverfahren - Dieses wird für selbst genutzte Objekte wie Eigentumswohnungen und Wohnhäuser angewendet. Die Immobilie wird nach Ihren Herstellungskosten bewertet. Dabei wird auf Erhebungswerte der Sachwertrichtlinie zurückgegriffen. Zur Ermittlung des Sachwertes wird von Normalherstellungskosten ausgegangen, welche unter Beachtung wirtschaftlicher Gesichtspunkte für die Errichtung eines Objektes eines vergleichbaren Neubaus unter Zugrundelegung aktueller, wirtschaftlicher Bauweisen aufzuwenden wäre. 


Vergleichswertverfahren - Hierbei wird das zu bewertende Objekt unter Berücksichtigung von aktuellen Marktgegebenheiten anderen vergleichbaren Objekten und deren tatsächlich erzieltem Kaufpreis gegenübergestellt. 


Ertragswertverfahren - Hierbei spielen die zu erzielenden Miet- oder Pachteinnahmen eine entscheidende Rolle, welche in einem festgelegten Zeitraum je nach Restnutzungsdauer der Immobilie unter Berücksichtigung der Marktlage und möglicherweise vorhandenen Mietspiegeln theoretisch erzielbar wären. 


 
 
 
 
E-Mail
Anruf